Flohmarkt

11.12. - 22.12.2005

 

Mechtild Böger, Marion Bösen, Johann Büsen, Theresia Gerding, der große Huhnini, Eva Matti, der weise Wick-Medicus, Erika Plamann, Ulrich Precht, Heiner Preißing, Anne Schlöpke, Ute Seifert, Isabel Valecka, Michael Wendt und Sabine Wewer


Eröffnung: Sonntag, 11.12.2005 um 16 Uhr

 

Im Zuge der allgemeinen Geldknappheit und der Geiz ist Geil –Mentalität präsentiert die GaDeWe eine absolut trendige Weihnachtsausstellung in ihren Räumlichkeiten in der Waller Reuterstraße 9-17, den „Flohmarkt“.

Die GaDeWe – Künstlerinnen und Künstler laden auch dieses Jahr wieder Kolleginnen und Kollegen zur gemeinsamen Weihnachtsausstellung ein.

Sichern Sie sich Ihr Kunstschnäppchen und handeln Sie in bester Teppichhändlermanier mit den Künstlerinnen und Künstlern, die ihre Werke an Ständen, auf Tapeziertischen und Wolldecken dem interessierten Publikum feilbieten.

In der kommunikativen Atmosphäre eines Marktes lernen Sie nicht nur die Kunstschaffenden und Ihre Produkte kennen, sondern können auch, bei Glühwein und weihnachtlichem Gebäck, neue mitmenschliche Kontakte pflegen und alte Freunde treffen.

Verabreden Sie sich zum Kunst – Flohmarkt am Sonntag, 11.Dezember um 16 Uhr, um rechtzeitig Geschenke zu erstehen, die nicht jeder hat und die nicht überall zu kaufen sind. Ob Objekte, Zeichnungen, Fotografie oder Malerei, das Angebot ist vielfältig.

Unikate günstig schenken ist der neue Trend, nicht nur in Walle.

Wem das aber noch nicht genug ist, der/die kann auf der ultimativen Versteigerung „Alles muss raus“ die sportliche Herausforderung annehmen und sich mit den härtesten Schnäppchenjägern messen.

Die GaDeWe freut sich auf viele neugierige Flohmarktsbesucherinnen und Besucher.

 


GaDeWe in der Staplerhalle

01.07. - 03.07.2005

 

Bernward Boehmke, Mechtild Böger, Andreas Braun, Johann Büsen,Tom Gefken, Gunther Gerlach, Maggie Luitjens, Erika Plamann, Ulrich Precht, Dieter Rogge, Isabel Valecka, Stefan Voigt, Michael Wendt, Reiner Will


Anlässlich des Stadtteilfestes Walle/Überseestadt stellte das GaDeWe Künstlerteam mit Gästen in der Staplerhalle, dem heutigen BLG Forum, aktuelle Positionen zeitgenössischer Kunst aus. Es war die erste Ausstellung in dieser Halle.

 

 


Stefan Voigt - Echoes

27.05. - 24.06.2005


Eröffnung: Freitag dem 27.5.2005 um 20 Uhr

 

Stefan Voigt präsentiert collagenhafte Bilder, denen anatomische Lehrtafeln als Ursprung zugrunde liegen und großflächige, kühle Leinwandarbeiten, die trotz diverser fotochemischer Experimente ihre zeichnerisch - linearen Wurzeln nie verleugnen. Paläontologische Relikte wie Röntgenbilder und anatomische Schautafeln
werden von ihm radikal überarbeitet bis fast zur völligen Tilgung der ursprünglichen Vorlagen. Sorgsam kalkulierte Materialverknüpfungen bilden "Versuchsanordnungen", die Voigt mit zeichnerischen Mitteln untersucht und kommentiert.

 


Religion im Auge der Künstler

05.12.2004 - 06.01.2005

 


Isabel Valecka - Verwandte

29.10. - 26.11.2004

 


Kerstin Drobek

24.09. - 15.10.2004

 


Heiner Preißing - Geranien

27.08. - 17.09.2004

 


Silivia Händel - Spiel mit Strukturen

11.06. - 08.07.2004

 


Klaus Walter - Schöne neue Bilderwelt

23.04. - 28.05.2004

 


Häschen

26.03. - 02.04.2004

 

Mechtild Böger, Tom Gefken, Gudrun Glaser, Erika Plamann, Heiner Preißing, Isabel Valecka, Michael Wendt

 


Als befände er sich noch in einer Ausgangsposition

13.02. - 12.03.2004


Werner Kuhrmann

 


Kirsten Brünjes - Objekte

18.01. - 06.02.2004

 


Spielzeug

07.12. - 19.12.2003

 

Benjamin Blanke, Johann Büsen, Kirsten Brünjes, Tom Gefken, Reinhild Patzelt, Erika Plamann, Heiner Preißing, Elke Prieß, Isabel Valecka, Michael Wendt, Sabine Wewer

 


Claus Feldmann & Joachim Seinfeld - Die Imagonauten

31.10. - 28.11.2003


Berliner Licht und Silber

Multimediaprojekt

 


"Underground-Tipp" im Westen


Stephan Marienfeld - Kunst - stoff

26.09. - 10.10.2003

 


Versteigerung war einer der Höhepunkte


Mechtild Böger - Drahtfiguren

22.08. - 18.09.2003

 


Michael Wendt - Gruß aus!

30.05. - 27.06.2003

 

Echt künstlich oder künstlich echt?

 

Über die Landschaften von Michael Wendt

 

Inszeniert und arrangiert werden auch die fotografischen Arbeiten von Michael Wendt. Im Atelier und nicht in der Natur wird, ganz in der Tradition der klassischen akademischen Malerei, die Natur nachempfunden und abgebildet. Als Vorlage für seine Landschaftsfotografien verwendet Wendt Reproduktionen von Ansichtspostkarten, Prospekten aber auch wie bei seiner Werkgruppe „EXTRAKTE“, private Fotografien, Teils selbst aufgenommen, Teils aus dem Familienbesitz. All diese Vorlagen werden mit Hilfe von Licht-Arrangements, selbst entwickelter Optik und kontrollierter Bewegung bearbeitet und manipuliert. Eine durch weiche, malerische Unschärfe und perspektivisch verzerrte Sicht, uns nur in Teilen vertrauter Landschaft mit Feldern, Kirchen, Häusern und Menschen, entsteht in dem Sekundenbruchteil der Belichtung des Negatives. Michael Wendt erschafft seine Bilder während des Aktes der Aufnahme. Spätere Nachbearbeitungen im Labor oder am Computer sind in dieser Werk-Gruppe nicht vorhanden. Für den Künstler ist das „Fotografie in einer Art Naturform“. Die verzerrten Perspektiven und zumTeil verwischten Ansichten von Kirchtürmen, Feldern, Bergen sowie von den Menschen und Tieren in Wald und Flur, bieten dem Betrachter/der Betrachterin Möglichkeiten zur Interpretation und Projektion, zum eigenen Eintauchen in die Bilderwelt von Michael Wendt.

 


Woanders, anders

26.04. - 23.05.2003

 

Sven Domann

Jens Kuhle

Uwe Richter


Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern

 


GaDeWe goes DeFKa

06.04. – 26.04.2003

 

Die Produzentengalerie GADEWE – GALERIE DES WESTENS E.V. schafft seit 1987 ein unabhängiges Forum für zeitgenössische bildende Künstlerinnen und Künstler. Auf der Bühne des Ausstellungsraumes finden regelmässig Kabarett, Lesungen und weitere kulturelle Veranstaltungen statt. Die GaDeWe ist als fester Bestandteil des Bremer Kulturlebens ein Ort spartenübergreifenden Schaffens, künstlerischen Austausches und überregional beachteter Gegenwartskunst.
Sechs bildende Künstler*innen und drei Autoren*innen/Performer*innen sind ehrenamtlich für die Leitung der GaDeWe verantwortlich und präsentieren alle im DeFKa-Kunstzentrum ihre Arbeiten.

Die Bremer Künstlerin ERIKA PLAMANN zeigt Installationen. Ihre Wachs-Objekte, die sie mit Pigmenten, Ton und Gips nachbearbeitet, kombiniert sie mit anderen Gegenständen und Materialien aus dem Alltagsleben und schafft so theatralische Inszenierungen.

Der Fotokünstler MICHAEL WENDT arbeitet mit historischem Bildmaterial, dass er mit Hilfe von Licht-Arrangements, selbstentwickelter Optik und kontrollierter Bewegung fotografierend bearbeitet und manipuliert.

MECHTILD BÖGER betritt mit ihren filigranen Drahtfiguren den Grenzbereich zwischen Zeichnung und Objekt. Zu Figuren gebogener Draht wird zur gestalteten und gestaltenden Linie - gleichzeitig in der Zweidimensionalität der Fläche und der Dreidimensionalität des Raums.

SABINE ALBERS setzt sich fotografisch mit der theatralischen Qualität von Natur-Landschaften auseinander. Platzierte Objekte als minimalen Eingriffe in die natürliche "Inszenierung" eröffnen dem Betrachter den abgebildeten Ort als Ort unbekannten Geschehens vor und nach dem fotografisch fixierten Moment .

ISABEL VALECKA näht, stopft, klebt, collagiert ... verschiedene Materialien zu Figuren und menschlichen Fragmenten, deren Körper keinen anatomischen Regeln mehr entsprechen. Oft als soziale Gefüge arrangiert, werden diese gleichzeitig zum Ausdruck und zur Projektionsfläche unserer auch abwegigsten Fantasien.

HEINER PREISSING zeigt Malerei in dynamischen Bildkompositionen zwischen Abstraktion und Realismus, welche die Bilderflut aus Politik und Alltag in Farben und Formen verarbeiten.

ANDREAS WICK, OLIVER HUHN und JÜRGEN HOLLERMANN, Mitglieder der BREMER DADA-FRAKTION führen zur Eröffnung am 6. April 2003 in die Ausstellung ein und präsentieren um ca. 19 Uhr das Programm "Mit uns in die Kunft" – Liäsong Dadarös mit einem blauen Kakadu.

 


Die Liebe und die Nachwehen


DeFKa goes GaDeWe

28.02. - 28.03.2003

 

DeFKa (Departement voor Filosofie en Kunst Assen), NL
Objekte, Malerei, Installation, Zeichnung, Mixed Media, Poetry

 

Das Kunstzentrum DeFKa im Niederländischen Assen bei Groningen ist in seiner Struktur der GaDeWe in Bremen nah verwandt. Beide Häuser ermöglichen und präsentieren sowohl zeitgenössische bildende Kunst als auch Literatur-Projekte. Aus der Neugier auf das Schaffen der Künstlerinnen und Künstler in der Nachbar-Kultur wurde das Konzept "Wechselbesuch": aktive KünstlerInnen der DeFKa stellen in der GaDeWe aus und veranstalten zur Eröffnung eine Poetry-Lesung ... und im Gegenzug bereiten alle aktiven KünstlerInnen der GaDeWe eine gemeinsame Ausstellung in Assen vor, welche durch ein Programm der GaDeWe-ansässigen Bremer Dada-Fraktion ergänzt wird. Neben anregenden Begegnungen mit den KünstlerInnen entsteht dabei auch die Gelegenheit, die unterschiedlichen künstlerischen Positionen der KünstlerInnen jedes Hauses in der Dynamik einer jeweils gemeinsamen Ausstellung zu erleben. Thematische, strukturelle, formale und arbeitstechnische Parallelen und Differenzen werden in neuen spannungsreichen Verhältnissen sichtbar. Es zeigt sich jeweils eine Gruppe – trotz oder wegen fehlender programmatischer Verbindlichkeiten ...?!

 


Bernhard Gans - Spiel mit Strukturen

24.01. - 21.02.2003

 


ARTvent - Kunst in Büdchen

22.11. - 20.12.2002


Büdchen für einen Weihnachtsmarkt der etwas anderen Art

Jeweils ein/e Künstler/in der GaDeWe lädt eine/n Gast-Künstler/in ein, mit dem er/sie ein Verkaufs-Büdchens von ca. 2m x 2m Grundfläche gestaltet. In diesen Büdchen werden die Arbeiten der Künstler/innen präsentiert. Der Galerieraum wird zum Weihnachtsmarkt. Zur Vernissage und zur Finissage werden die Büdchen und der Verkauf von den beteiligten Künstler/innen selbst betreut, Aktionen jeder Art sind hierzu herzlich willkommen. Die angebotenen Arbeiten dürfen 1-160 € kosten, sie sollten für die Besucher erschwinglich sein.

Bei Glühwein und Spekulatius gibt es auf Bremens einzigem überdachten und beheizten Weihnachtsmarkt schließlich sieben Kunst-Büdchen von insgesamt 16 Künstler/innen zu sehen und zu erleben... und auch die Presse nimmt regen Anteil am Geschehen.

Arton

Kartonskulptur
Benjamin Beßlich: Computerprints, Fotografien
Silvia Brockfeld: Malerei
Heiner Preißing: Schieferobjekte, Zeichnungen, Portraitmalen, Cellokasten und Schrank

Isabel Valecka: Portrait-Malaktion, Arbeiten auf Papier
Theresia Gerding: Objekte und Figuren

Gefundenes Fressen

Tische und Geschirrwagen
Ele Hermel: Die Sprache kommt aus dem Mund: Suppenteller mit Satz, Fotografien
Anne Schlöpke: feed me: Fotografien

Wüstenpotpourri

Videoinstallation
2 unglaubliche Hirten: videografischer Adventskalender mit 24 biblischen Episoden von Christian Meyer und Werner Kuhrmann
Tropical Eden

Installation in und mit Bananenkartons
Maja Maria Liebau: Kleiderbügelchen, Video
Erika Plaman: Christbaumschmuck: Wachstorsi

Musik und Kunst

Verkaufstische und Schallplattenspieler
Stefan Voigt: T-Shirts, Objekte, Malerei
Michael Wendt: Fotografien, T-Shirts

Ablass-Bude

Beichtstuhl mit den Mitgliedern der Bremer Dada-Fraktion als Aktions-Pastoren
Super8-Stummfilm, Bücher, Objekte, Kärtchen
von Jürgen Hollermann, Oliver Huhn und Andreas Wick

 


Sabine Wewer -  Das Buch der Dinge

18.10. - 15.11.2002

 


10 Jahre Künstlerhaus Bremen

06.10. - 13.10.2002

 

Maike Hartwig, Henrik Jacob, Heike Walter

 


Monika B. & DJ PharmaC - Where is my mind

21.09. - 03.10.2002

 

Duo Netzgeflecht

 


Benjamin Besslich - Andi und Andere

16.08. - 13.09.2002

 


Tobias Küch

24.05. - 28.06.2002

 


Thomas Matauschek - Blickdicht

19.04. - 16.05.2002

 


Fantastische Lesung des Amateur-Theater in GaDeWe


Kirsten Jäschke - Steady State

08.03. - 04.04.2002

 


Christian Meyer - Einzelbilder und Loops

25.01. - 22.02.2002

 


Tütenweise Kunst

16.12. - 21.12.2001

 


Erika Plamann - Schwein gehabt

23.11. - 13.12.2001

 


Günter Beier

12.10. - 16.11.2001

 


Barbara Rosengarth

24.08. - 28.09.2001

 


Göran Gnaudschun - Vorher müsst ihr uns erschiessen.

08.06. - 13.07.2001

 


Stilleben

20.04. - 25.05.2001


Mechtild Böger, Ilze Orinska, Edith Pundt, Harriet Sablatnig

 


Anja Robert

16.02. - 23.03.2001

 


Consum - Kunstgemischtwarenladen

17.12. - 19.01.2001

 


Tom Gefken & Theo Scherling - Gemeinschaftsbilder

10.11. - 08.12.2000

 


Andrea Lühmann - Blind

08.09. - 13.10.2000

 


Petra Fiebig

09.06. - 14.07.2000


Michael Wendt - Extrakt

28.04. - 26.05.2000

 


Edgar Eubel - Irrgärten ungerichteter Tiefengerüche

10.03. - 06.04.2000

 


Bettina Krusche - Bilder und Klötze

28.01. - 25.02.2000