Liebe Kunstfreundinnen und liebe Kunstfreunde,

die Galerie ist geöffnet: mittwochs von 15-19 Uhr, donnerstags von 15-21 Uhr und freitags von 15-19 Uhr. 

 

Eine Anmeldung ist zur Zeit nicht notwendig.

In den Räumlichkeiten gelten weiterhin die aktuellen Hygieneregeln.

(Mundnasenschutz, Wahrung des Mindestabstands). Die Personenzahl ist begrenzt auf 5 aus verschiedenen Haushalten.

 

Danke für Euer Verständnis, das GaDeWe Team.

 

 


The Kids Are Alright

Klasse Heike Kati Barath - Hochschule für Künste Bremen

16.Juli. - 15.Okt.2021

 

Bissan Badran, Mitra Bostani, Joschua Braun, Armando Ducellari, Philip Duczek, Ren Evora, Grace Guo, Anastasiia Guzenkova, Paul Ole Janns, Eghbal Joudi, Yeosulme Kang, Uğur Karataş, Yohan Koo, Mi-el Kwak, Shoji Matsumoto, Haruka Mogi, Lennard Schmitt, Lisa Sinan Mrozinski, Tim Sauer, Yoriko Seto, Jo* Szymanski, Luis Toledo, Guibok Yang, Charline Zongos.

 

Weitere Sonderveranstaltungen zur Ausstellung werden hier angekündigt.

 

Eröffnungs-Wochenende:

Freitag, 16.07.2021 um 20 Uhr, Samstag, 17.07.2021 von 16-20 Uhr, Sonntag, 18.07.2021 von 15-18 Uhr

 

Freitag 23.7. 2021 um 16:30 Uhr eine Führung durch die Ausstellung und ein Künstlerinnengespräch mit Jo* Szymanski

16:30 bis 17:00 Uhr Führung mit 9 Teilnehmer*innen 

Anmeldung hier: https://doodle.com/poll/p73qmqqxnxe3rkmb?utm_source=poll&utm_medium=link

17:30 bis 18:30 Uhr Künstlerinnengespräch mit Jo* Szymanski und bis zu 14 Besucher*innen

Anmeldung hier: https://doodle.com/poll/v479ict2shdsgkeb?utm_source=poll&utm_medium=link

 

Luis Toledo, Kunstwissenschaftler und Meisterschüler, führt durch die Ausstellung The Kids Are Alright.

Anschließend findet ein Künstlerinnnengespräch mit Jo* Szymanski im Hof der GaDeWe statt.

(Mund-Nasen-Schutz, Wahrung des Mindestabstands)

 

 

Ende des 1. Ausstellungsteils: 06.08.2021

 

Die Ausstellung „The Kids Are Alright“ vereint 21 Positionen der Klasse Heike Kati Barath und drei Gästen in vier Auftritten. Im Zeitraum vom 16. Juli bis zum 15. Oktober 2021 wird die Galerie des Westens dementsprechend vier unterschiedliche Ausstellungen zeigen. Es werden immer alle Beteiligten in den Präsentationen mit jeweils verschiedenen Schwerpunkten vertreten sein. 

Die Arbeiten, die während der Pandemie entstanden sind, zeigen ein höchst unterschiedliches wie vielfältiges Spektrum an künstlerischen Herangehensweisen. Malerei und Zeichnung sind ebenso vertreten wie Fotografie, Video und Installation.

 

„The Kids are Alright“ ist ein Songtitel von The Who aus dem Jahr 1965, gecovert von zahlreichen Bands, wie Pearl Jam und Green Day. Ob der Song nun Sinn stiftend für die Ausstellung ist oder ob sich der Titel der Ausstellung vielleicht nur metaphorisch verstehen lässt, ist den Betrachter*innen überlassen. Frei nach Schiller: „Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt."

 

Zur Ausstellung erscheint eine Kombination von 16 Siebdruckpublikationen, die während des Sommersemesters in Zusammenarbeit mit Marion Bösen produziert wurden.